Szerzők

 

Author: Kiss, Magdolna

In gedruckter Form veröffentlicht: Kiss M.: Zur Bedeutung des Begriffes Foederati bei Jordanes. Specimina Nova XII. 1996 (1998). 215–221.

 

Die Aufnahme der Goten ins Römische Reich um 376 und ihre Folgen wurden schon mehrfach diskutiert. In dieser Beziehung beschäftigen sich die Forscher meistens mit drei zusammenhängenden Fragen; ob nämlich die Ansiedlungsverträge von 380 und 382 zwischen den Römern und den Goten epochemachend waren, mit welchem Rechtszustand die Goten auf römischen Boden angenommen wurden, und wie weitgehend ihre Unabhängigkeit war. Der Terminus foederati bei Jordanes, als er über den Vertrag von 382 spricht, nimmt innerhalb dieses Themenkreises eine Schlüsselposition ein.[1]

BővebbenZur Bedeutung des Begriffes foederati bei Jordanes

Információ | Info

Rólunk | About us

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.